Echeverría

Kultproduzent einiger der besten Weine Chiles

Mehr als 250 Jahre Familientradition
Um 1740 siedelte die Familie Echeverría aus dem spanischen Amezqueta, einem kleinen Bergdorf im Baskenkland, nach Chile um. Schon bald gewann der Name Echeverría an Bedeutung in der Landwirtschaft des Andenlandes, vor allem im Weinbau. Anfang des 20. Jahrhunderts entsteht das eigene Weingut in der Nähe der Stadt Molina im Curicó Valley. Dort werden auch heute noch die Echeverría-Weine gekeltert, die allesamt von wurzelechten Reben stammen. 1992 bringt die Familie die Weine unter eigenem Etikett heraus, beginnt mit dem Export und leistet damit einen wichtigen Beitrag, die Weine Chiles als hochwertige Qualitätsprodukte weltweit zu etablieren.

Erfolg durch Leidenschaft und Vertrauen
Heute ist der Name Echeverría gleichsam ein Siegel für zuverlässige Spitzenqualität, die in etwa 30 Ländern rund um den Globus geschätzt wird. Die Leistungsfähigkeit des Weinguts ist beachtlich: die Gesamtkapazität liegt bei 1,5 Millionen Litern, imponierende 2.000 Barriques sind im Einsatz und für die ständige Überprüfung und Sicherung der Qualität sorgt ein eigenes Labor. Doch das eigentliche Fundament für den Erfolg ist die Familie selbst, mit ihrer Passion für erstklassigen Wein. Bis heute ist Echeverría ein reines Familienweingut geblieben, bei dem hoher Wert auf jedes Detail in der Produktion gelegt wird. Denn der Name Echeverría verpflichtet zu exzellenter Qualität aus langer Tradition.

Echeverria Steckbrief

• Familienweingut mit internationalem Prestige
• Lange Tradition im Weinbau Chiles
• Produktion im Einklang von Natur und Technik
• Exzellente und zuverlässige Qualität bei allen Weinlinien

Es werden alle 12 Ergebnisse angezeigt

Phone: 030 - 3980 9191
Fax: 030 3980-9181
Fasanenstraße 42
10719 Berlin